top of page

Tipp: Verbessere deine berufliche Kommunikation mit dem neuen E-Book „Kritik im Beruf"! Agiere souveräner, sicherer und empathischer! 

Besser schreiben in Beruf und Alltag


Wie schwer fällt es dir, Texte auf Deutsch zu verfassen?

  • inzwischen sehr leicht

  • leicht

  • manchmal leicht, manchmal schwer

  • schwer



Den eigenen Schreibstil zu finden, ist ein Prozess des Entdeckens und Experimentierens. Hier sind ein paar Tipps, die dir helfen können, deinen eigenen Schreibstil zu entwickeln:

  1. Viel lesen: Der Kontakt mit vielen verschiedenen Schreibstilen kann dir helfen, ein Gefühl dafür zu bekommen, was dich anspricht. So kannst du diejenigen Stilelemente identifizieren, die du zukünftig selbst verwenden willst.

  2. Mit verschiedenen Texttypen experimentieren: Versuche regelmäßig in verschiedenen Stilen zu schreiben, z. B. formell, informell bzw. halbformell oder beschreibend, erzählend, überzeugend.

  3. Auf die Wortwahl achten: Benutze eine anschauliche Sprache (z.B. starke Adjektive u.a.), um deinen Texten noch mehr Präzision oder bestimmte Nuancen zu verleihen.

  4. Regelmäßig üben: Je mehr du schreibst, desto sicherer wirst du mit deinem eigenen Schreibstil. Nimm dir Zeit, regelmäßig zu schreiben - auch wenn es nur ein paar Minuten am Tag sind.

  5. Um Feedback bitten: Bitte deine(n) Sprachlehrer*in oder Freund*innen bzw. Kolleg*innen um Feedback, um eine Außenperspektive auf deinen Schreibstil zu erhalten. Dies kann dir helfen, „blinde Flecken“ zu identifizieren.

  6. Experten-Tipps einholen: Wenn du deine Texte nachhaltig im Hinblick auf grammatische Korrektheit, Rhetorik und Wirkung verbessern möchtest, kontaktiere mich!


Und hier noch einige praktische Tipps zur Formulierung:


Dos

  • drücke dich einfach und anschaulich aus (Orientierung: vermeide Sätze mit mehr als einem Komma!)

  • lerne von Vorbildern (welche Texte findest du gut und wie sind sie geschrieben)

  • suche Synonyme und verwende sie

  • benutze präzise Verben

  • Faustformel: Hauptinformationen in Hauptsätze, Nebeninformationen in Nebensätzen!


Dont's

  • keine oder wenige Füllwörter

  • nicht zu oft „ich“ oder „man“

  • keine redundanten Adjektive verwenden, damit der Text nicht überladen wirkt

  • möglichst wenig Negativwörter wie „aber“, „müssen“, „sollen“, „nie“, „nicht“, „Problem“, „Fehler“


Benötigst du noch weitere Tipps? Vereinbare gerne einen Termin mit mir!











Comments


bottom of page