top of page

Tipp: Verbessere deine berufliche Kommunikation mit dem neuen E-Book „Kritik im Beruf"! Agiere souveräner, sicherer und empathischer! 

Werde endlich besser verstanden!

Argumentieren ist ein wichtiger Bestandteil der alltäglichen beruflichen Kommunikation und der Rhetorik. Gut und richtig argumentieren hilft, einen Standpunkt zu vertreten und andere Personen zu überzeugen.


Man unterscheidet zwischen seriösen bzw. gültigen Argumenten und Scheinargumenten. Scheinargumente geben nur vor, etwas zu begründen. In Wirklichkeit geben sie aber nur Meinungen wieder, verdrehen Fakten oder täuschen sie vor.


Heute stelle ich dir eine Grundstruktur vor (es gibt sehr viele tolle Argumentationstechniken und Grundstrukturen!), die dir dabei helfen kann, den roten Faden in deiner Argumentation beizubehalten.


Die 4 Phasen:


Behauptung

Erklärung

Illustration

Zusammenfassung/Call to Action


Warum ist diese Struktur sinnvoll und überzeugend?

Diese Methode macht ein Argument erst richtig rund. Durch die Erklärung wird das Argument erst einmal plausibel und nachvollziehbar. So findet Überzeugungsarbeit auf der rationalen Ebene statt.

Durch die Illustration werden Dinge anschaulich und wirken so auch auf emotionaler Ebene überzeugend. Die Kunst dabei liegt darin, komplizierte Sachverhalte in eine einfache Form zu bringen, sodass Bilder in den Köpfen der Zuhörer*innen entstehen können.

Im Call to Action-Teil wird dann nochmal die Relevanz in einem größeren Zusammenhang dargestellt.



Ein kurzes Beispiel:

Behauptung:

Zwei Tage Homeoffice pro Woche sind gut für die Firma und die Mitarbeiter*innen.


Erklärung:

Viele Mitarbeiter*innen haben einen langen Arbeitsweg und die Firma zahlt viel Miete für die Büroräume. Dass die Leistung der Mitarbeiter*innen durch Homeoffice nicht sinkt, ist durch mehrere Studien hinreichend bewiesen.


Illustration:

Stell dir vor: wenn morgens der Stau auf dem Weg zur Arbeit wegfällt, weil die Mitarbeiter*innen zu Hause nur fünf Meter zu Ihrem Schreibtisch gehen müssen - wie viel mehr Energie steht an so einem Tag für die Arbeit zur Verfügung! Außerdem können langfristig gesehen die Mietkosten für Büroräume gesenkt werden, da die Mitarbeiter*innen nur 60% der Arbeitszeit im Betrieb verbringen. Mit dem eingesparten Geld könnten andere wichtige Ausgaben getätigt werden.


Zusammenfassung/Call to Action

Deshalb ist für mich ganz klar: Mehr Selbstbestimmung und Eigenverantwortung durch zwei Homeoffice-Tage kann die Produktivität der Mitarbeiter*innen stärken und die Betriebskosten senken.


Diese Methode ist nur eine von vielen Argumentationstechniken der Rhetorik. Sie kann mehr oder weniger ausführlich und detailliert auf nahezu alle Themen angewandt werden. Durch die Kenntnis und Anwendung von Argumentationstechniken wirst du automatisch leichter erkennen, wenn dir jemand ein Scheinargument präsentieren will.


Wenn du mit mir zusammen an Argumentationen und Überzeugngstechniken arbeiten möchtest, kannst du folgende Kurse bei mir buchen:





Kommentare


bottom of page